GHS Barcelona Tour update


Hallo und Herzlich willkommen zum erstem leicht verspätetem Update der Grindhouse “please don’t beklau us” tour in Barcelona. Vor 3 Tagen erreichte uns der Einsatzbefehl: In Barcelona herscht ein starker Bierüberschuß und wir waren auserkoren, uns dieses Problems anzunehmen.

Wir, das sind: Timm Kittlitz, Sacha “paco” Lopez, Alex “Hulk” Rudolf, Maik Lojewski, Daniel Gourski und Daniel Prell – quasi das deutsche Grindhouseteam.
An dieser Stelle herzlichen Dank an Thorsten “Grindhouse” Rüffer, der einen Großteil der Kosten trägt.

Hier ein paar Highlights:

- Maik hielt es für besser seinen Gelbeutel, Kreditkarte, Ausweis und co. zuhause in Sicherheit zu lassen. Hierbei ließ er außer Acht, dass man ohne Ausweis nur schlecht fliegen kann, was dazu führte, dass er einige Stunden vor Abflug 52 € für einen neuen vorläufigen Reisekäse investieren musste.

- In Barcelona auf dem Weg zum Hostel performte Daniel Gourski multiple Grinds mit seinem superschwerem Trolli, der sich daraufhin spontan von einer seiner Rollen verabschiedete und somit nur noch getragen werden konnte. Dies stellte aber überhaupt kein Problem dar, da wir bis zum Hosteln gerade mal 1,5 Stunden laufen mussten. Eigentlich sollte dieser Weg nur Zehn Minuten betragen. Vielen Dank an dieser Stelle für die präzisen Wegangaben der Einheimischen.

- Im Hostel erwies es sich wiedermals als gewaltiger Vorteil, dass Maik seinen Geldbeutel nicht am Start hatte.
Viel auf die Beine gestellt haben wir an diesem ersten Tourtag nicht mehr: Eine kleine Nightsession, bei der uns die Kontaktaufnahme mit einige Einheimischen gelang sowie der Besuch eines alternativen Festivals, bei dem betrunkene Spanier zwischen heftigen Feuerwerkskörpern abdancten. Nach einem spontanen Ausflug zu Las Ramblas, dem sich der der intelligentere Teil der Reisegruppe in völligem Bewusstsein der fatalen Folgen des unmöglich zu findenden Heimwegs nicht angeschlossen hat, bladeten Sacha, Daniel und Maik noch ca. 3 Stunden durch die Barceloanische Nacht. Vielen Dank an die Taxifahrer, die sich freundlicherweise als Zugpferde zur Verfügung gestellt haben.

- Gelernt haben wir heute auch schon etwas: Es ist nicht leicht bei roten Ampeln anzuhalten, wenn es steil bergab geht.

Wir melden uns bald wieder mit weiteren Fails der Grindhouse “please don’t beklau us” Tour.
Quote des Tages: “Nimm die Kacke von meinem Sack!”

 

3 thoughts on “GHS Barcelona Tour update

  1. Ihr Mongos !!! dann schauts mal daß ihr was gfilmt krigts !
    bin gespannt auf neue verückte spots

  2. Jungens lasst es euch gut gehen!!! und vergesst nicht den ein oder anderen Synapsenkitzler und nen maten sala to ma ten track zu aktivieren ! und maik.. klau angelika ruhig mal 40 eier ich hole sie dann kommende woche bei dir ab :)

  3. Jungens lasst es euch gut gehen!!! und vergesst nicht den ein oder anderen Synapsenkitzler und nen maten sala to ma ten track zu aktivieren ! und maik.. klau angelika ruhig mal 40 eier ich hole sie dann kommende woche bei dir ab

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>