Real Street Series Finals Berlin 2015

Am 12.09.2015 fand das Finale der Real Street Series in Berlin statt.

Nach 4 vorherigen Tourstops der Serie in Wuppertal, Stuttgart, Hamburg und Nürnberg ging es dann zum großen Showdown in der Hauptstadt!

Treffpunkt war ab 12 Uhr an den

Hellersdorfer Curbs

am Alice-Salomon-Platz.


Locals – shot Marcel Wetzel

Der Platz füllt sich schnell mit vielen Skatern aus ganz Deutschland und sogar Skater aus Holland und Österreich waren angereist.

Es waren z.B. Jo Zenk aus Münster, Karmi Schäfer aus Stuttgart, Jan Navitski aus Hamburg, Daniel Gruß aus Halle, Michael Müller aus Wangen, Luca Gobbo aus Amsterdam und noch viele mehr da.

Alle zu nennen würden den Rahmen sprengen.. ;-)

Der erste Spot war auch direkt am Treffpunkt und es wurde schon fleißig das Curb bearbeitet. Der Spot ist perfekt zum einfahren gewesen, ca. 50 cm hoch und ca. 7-8 Meter lang!

Scott Quinn – Front Torque – shot Patrick Piesik

Daniel Gruß machte z.B. einen schönen Backslide komplett durch und Dave Mutschall aus Berlin bearbeitete das Curb, als wäre es sein Wohnzimmer..

Gegen 13:30 Uhr fuhr dann der Wagen vom Razors und Ground Control Team auf den Platz und es stiegen Korey Waikiki, Alex Burston, Mathias Silhan, Scott Quinn und Keaton Newsom aus.

Alle wurden schnell registriert und dann ging der Contest zügig los.

Es hatten sich 29 Starter angemeldet, so dass beim ersten Spot in 5er Gruppen gefahren wurde, damit auch alle ne Chance hatte zu fahren und die Judges sich die Namen einprägen konnten.

Es ging bei den Curbs auch schon gut zur Sache.

Patrick Ebensing aus Halle war nach seinem Ellenbogenbruch in Hamburg wieder fit und zeigte einen 360 Soul 360 out.

Roen Bleyerwald aus den Niederlanden machte einen perfekten Sweatstance komplett durch das Curb.

Es waren so viele gute Tricks, dass man garnicht alle nennen kann bzw. überhaupt erinnern kann!

Das Niveau war auf jeden Fall extrem hoch!!

Mathias Silhan machte am Ende noch einen truespin makio to fishbrain, der sich sofort in den Kopf einbrannte.

Es ging anschließend zügig zum zweiten Spot den

Rosti Kinks

Dave Mutschall – alley oop fishbrain – shot Marcel Wetzel

Dieser Spot ist sicherlich den meißten bekannt. Er war schon in vielen Edits zu sehen.

Bruno Jubin hatte da mal Top Soul 360 Topsoul gemacht.

Der war übrigens auch mal wieder auf Skates zu sehen.

Sogar Razors Gründer Andreas Wegener war anwesend uns mischte sich unter den Zuschauern!

Crowd – shot Marcel Wetzel

Zwei Kinks auf beiden Seiten in perfekter Höhe und Büsche daneben.

Lange Rede, kurzer Sinn:

Dieser Spot wurde auseinander genommen!

Patrick Ebensing – Front Torque – shot Marcel Wetzel

Fast alle Starter versuchten sich daran.

Michael Witzemann aus Österreich machte unter anderem einen alley oop pornstar und alley oop top soyale.

Mathias Silhan – backslide – shot Marcel Wetzel

Michael Müller machte einen halfcab top soul und Patrick Ebensing versuchte einen Front Torque aber landete leider immer auf der Wiese.

Jo Zenk ist leider bei einem kindgrind nach der Landung auf dem Kopf geknallt und war dann leider raus!

Gute Besserung von uns!

Dave Mutschall machte am Ende noch nen alley oop top acid to Shifty.

Dave Mutschall – Unity to Top Soul to backside savannah – shot Marcel Wetzel

Der Spot war dann gekilled!

Es ging nun zum Final Spot

Karmi Schäfer – Topside Acid

Schwimhallen Kinks

Dieser Spot war auch schon der Final Spot vom Real Street Berlin 2012 und besteht aus zwei 4er Kinkrails.

Korey Waikiki zog einen Topside Pornstar durch und wechselte am letzten Kink auf nen Savannah!

Keaton Newsom war kreativ unterwegs und machte einen Soul und Makio an der Mauer und gapte in die schmalen Rampen auf der Treppe wieder rein!
Alexander Sijakovic zog einige Switchups durch z.B. Unity to top soul to alley oop soul am letzten Kink.

Michael Witzemann – Top Soul – shot Marcel Wetzel

Alex Burston war auch kreativ unterwegs und machte einen top soul to wall ride to switch backslide zurück aufs Rail.

Dave Mutschall zog aber die meisten Tricks durch und machte am Ende einen Soul auf der Mauer und sprang dann mit einem Top Soul aufs Rail.

Dave Mutschall – Fishbrain – shot Marcel Wetzel

Es ging noch viel mehr, aber es waren einfach so viele, dass nicht alle abgepeichert wurden. Checkt am besten die Bilder und den Edit!.

Am Final Spot fand dann auch die Siegerehrung statt.

Dave Mutschall hat bei den Pros gewonnen und darf sich ab sofort Deutscher Meister Real Street Pro nennnen!

Michael Müller hat bei den Amateuren gewonnen und Friederike Reisch bei den Girls!

Die Stimmung und das skaten war unglaublich gut.

Später traf man sich dann noch bei der Warschauer Straße zur After Show Party/Chill out!

Wie bei anderen Skate Events, war es eher ein Chill out und man war meißtens auf der Straße und tauschte sich aus und ließ den Tag Revue passieren.

 

Girls:

1. Friederike Reisch
2. Assia Zaharieva
3. Sarah Reif

Amateur:

1. Michael Müller (GER)
2. Michael Witzemann (AUT)
3. Karmi Schäfer (GER)
4. Eike Loest (GER)
5. Adriano Landsberg (GER)
6. Daniel Gruß (GER)
7. Jurij Pelaev (GER)
8. Stefan Schlorke (GER)
9. Marcus Schulze (GER)
10. Luca Gobbo (NED)
11. Patrick Krämer (GER)
12. Jimy Acres (GBR)
13. Nick Mutschall (GER)
14. Koen Bleyerwald (NLD)
15. Patrick Ebensing (GER)
16. Marius Gaile (GER)
17. Oliver Böhmer (GER)

Professional:

1. Dave Mutschall (GER)
2. Alex Burston (GBR)
3. Alexander Sijakovic (HRV)
4. Mathias Silhan (FRA)
5. Sven Hausmann (GER)
6. Korey Waikiki (USA)
7. Keaton Newsom (USA)
8. Jo Zenk (GER)
9. Jan Navitski (GER)

Deutscher Meister Real Street Amateur:

Michael Müller

Deutscher Meister Real Street Professional:

Dave Mutschall

 

Bericht: Andreas Hildebrand
Fotos: Marcel Wetzel, Patrick Piesik
Edit: Patrick Piesik

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>